wolverine
thumbnail

Das Haus mit Vasen einrichten: Neuigkeiten aus der Welt des interior designs

Interior Design  /  September 19, 2016

Eine Vase gibt der Leere Raum und der Stille Musik. Georges Braque

Wenn man einen Raum einrichten will, konzentriert man sich meist auf die wesentlichen Einrichtungsgegenstände. Dennoch reichen trotz ihrer Funktionalität Tische, Stühle und Couch allein nicht aus, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Es sind die kleinen Details, die den Unterschied zwischen einem wenig gepflegten und einem einwandfreien Raum ausmachen.

Designvasen sind nicht nur Behälter für Blumen und Pflanzen, sondern echte Einrichtungsgegenstände, welche das interior design bereichern und der Seele des Hauses einen Naturanstrich verpassen. Von der Decke herunterhängend schaffen sie eine tropische Atmosphäre, übereinandergesetzt kreieren sie spannende Kompositionen.

DIE VASE ALS DEKORATIVES ELEMENT. ABER NICHT DIE PFLANZEN VERGESSEN!

Wenn man eine Designvase kauft, sollte man auf verschiedene Faktoren achten. Zunächst muss man sich die zukünftige Größe der Pflanze ins Gedächtnis rufen und sich nicht nur von der aktuellen Form beeinflussen lassen. Auch das Material spielt eine große Rolle. Obwohl viele Gefäße aus Plastik sind und viele quasi als zeitgenössische Kunst gelten, ist es bewiesen, dass dieses Material nicht gut für die Gesundheit unserer Pflanzen ist.

Unter den vorzuziehenden Materialien befindet sich die traditionelle Terrakotta, die, aufgrund iher natürlichen Porosität, für eine optimale Belüftung der Pflanze sorgt. Falls man sich doch nicht von seinem Plastikübertopf trennen kann, gibt es einige Tricks, mit denen man Abhilfe leisten kann: So sorgt der Gebrauch von Tonscherben und Kieselsteinen auch für eine gute Durchlüftung.

Für jede Pflanze eine schöne Vase:

  • Behälter aus recyceltem Material, z. B. Korken, oder aus alten Behältern. Die sind besonders gut für kleinere Pflanzen wie Sukkulenten geeignet.
  • Gefäße in modernem, geradlinigen Design sind perfekt für Stadtwohnungen mit zeitgenössischer Einrichtung. Sie eignen sich vor allem für Pflanzen mit langen und breiten Blättern, die einen schönen Kontrast zum linearen Design der Vase bilden. Oder gerade Pflanzen mit reinen Formen, die die strenge Linienführung des Designs fortsetzen.

Designvasen, die auffallen sollen, sind aus brillierenden Farben und von jeglicher Form. Manche sind sogar illuminiert. All das schafft eine romanische und ungewohnte Atmosphäre.

“VASENMANIE”: SPANNENDE IDEEN FÜR VASENLIEBHABER

Es gibt sie für alle Geschmacksrichtungen: von einfachen modern Glasvasen bis zu Keramiktöpfen, die nach alten Techniken gefertigt sind oder von wertvollen Vasen aus geblasenem Glas bis zu alten Töpfen aus Ton.

Der Klassizismus von damals – Moreno Ratti präsentiert in Svelata eine Reihe von Marmorvasen, die alle als Unikate aus einem Block von Carrara-Marmor per Hand gefertigt sind. Ein Mix aus modernen Formen und klassischen Kurven, die nur teilweise aus dem unbehauenen Stein hervortreten, kreiert ein auserlesenes Dekorobjekt, das wie das Material, aus dem es gemacht ist, zeitlos modern ist.

moreno_ratta_svelata
Innovatives Design mit DoppelfunktionBramo von Alessandro Loschiavo feiert das Wasser, indem es Vase und Gießkanne vereint. Das Designstück wurde aus halbverarbeiteten Borosilikatglaszylindern von spezialisierten Handwerkern heiß zusammengefügt.

Es handelt sich um eine transparente Tischvase mit zwei Öffnungen, die man entweder für zwei Blumenkompositionen nutzen oder tatsächlich auch als Gießkanne verwenden kann.

Die gleiche Idee hatte auch Antonio Aricò, der mit Swan eine Vasen-Gießkanne aus Keramik erstellt hat. Inspiriert hat er sich dabei von dem Design englischer Teekannen.

Ein Flechtwerk aus Formen – Die Serie Cashmere & Crochet von Lsa International ist für alle ein Muss, die nach ausgesuchten Details und Eleganz suchen. Die Objekte sind von Omas Häkelarbeit und der Weichheit von gestricktem Kaschmir inspiriert.

Selber Zusammenstellen – Ringe aus Glas bilden Zylinder verschiedener Größe. Das ist die Grundidee für die Modulvasen, welche die finnische Designerin Maija Puoskari in ihrer Kollektion Pi-no Pi-no entworfen hat.

Augen auf!FlowerTrap ist eine Vase und gleichzeitig eine Vergrößerungslinse. Die Blumen unter der Glaskuppel erscheinen dadurch gleichviel schöner. Der untere Behälter ist hingegen aus geflochtener Rinde. Die Idee stammt von der Londoner Designerin Pia Wüstenberg, die unter dem Namen Pia Design firmiert.

vaso2    vaso

Tag:

# decoration # inspiration # interior # interior design